ProFTPD auf Debian Stretch (local)

Wer WordPress (z.B. für Entwicklungsarbeiten) lokal auf dem Debiansystem am Laufen hat, benötigt eine gültige FTP-Verbindung um Themes bequem via Dashboard zu installieren oder um WordPress per Mausklick up to date zu halten. Da dies hier nur auf localhost läuft, kann die Warnung: „Unsicherer Server: er unterstützt kein FTP über TLS“ getrost ignoriert werden.

01. Installiere das Paket ProFTPD mit:

# apt install proftpd-basic

02. Wechsle nun in das Verzeichnis von proftpd:

# cd /etc/proftpd

03. Hier erstellen wir einen FTP Benutzer „lightning“

# useradd lightning -d /var/www/html/wordpress -s /bin/false

und weisen lightning das Passwort „finalfantasy“ zu:

# passwd lightning
  Geben Sie ein neues UNIX-Passwort ein: finalfantasy
  Geben Sie das neue UNIX-Passwort erneut ein: finalfantasy
  passwd: Passwort erfolgreich geändert

04. Bearbeite /etc/proftpd/proftpd.conf
Dabei sperren wir lightning in ihr home-Verzeichnis /var/www/html/wordpress ein. Zusätzlich deaktivieren wir hier den Schalter „RequireValidShell“, da unter Punkt 3 dem User keine gültige Shell /bin/false zugewiesen wurde.

Entferne dazu die Kommentarzeichen bei DefaultRoot und RequireValidShell.

# nano /etc/proftpd/proftpd.conf

# Use this to jail all users in their homes
DefaultRoot ~
# Users require a valid shell listed in /etc/shells to login.
# Use this directive to release that constrain.
RequireValidShell off

05. Starte den FTP-Server neu:

/etc/init.d/proftpd restart

06. mit einem FTP-Client kann nun eine Verbindung hergestellt werden.

WordPress auf localhost. Mit ProFTPD können nun bequem Themes via Dashboard installiert werden.

Falls unter WordPress ein Theme (lokal) installiert wird, benötigen wir einen gültigen FTP-User.