GRUB reparieren (EFI-Modus)

error: no such partition.
Entering rescue mode...
grub rescue> _

falls Du diese Meldung auf Deinem Debiansystem bekommst, hast Du den Grub-Bootloader zerschossen. Jetzt wird es an der Zeit, die Installations-CD von Debian einzusetzten.
Lege die CD ein und wähle dann im Installationsmenü

Advanced option > Rescue mode

Vorsicht! Bevor Du jetzt Befehle kopierst, bedenke dass sich dieses Beispiel auf folgendes Szenario bezieht:

  • es existiert eine separate EFI-Systempartition /boot/efi auf /dev/sdb1
  • es existiert zusätzlich eine /boot Partition auf /dev/sdb2
  • die Root-Partion / befindet sich auf /dev/sdb3
  • die /home Partition liegt hier auf /dev/sdb4

Du solltest Dein System kennen, bevor Du dich an die Reparatur von Grub wagst. Hier noch die Ausgabe von lsblk, auf welches sich dieses Beispiel bezieht!

# lsblk
NAME   MAJ:MIN RM   SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
sda      8:0    0 931.5G  0 disk 
└─sda1   8:1    0 931.5G  0 part
sdb      8:16   0 232.9G  0 disk 
├─sdb1   8:17   0    47M  0 part /boot/efi
├─sdb2   8:18   0   238M  0 part /boot
├─sdb3   8:19   0  55.9G  0 part /
├─sdb4   8:20   0 111.8G  0 part
└─sdb5   8:21   0   8.8G  0 part
sr0     11:0    1   3.7G  0 rom 
20150712_160621
Advanced otions …
20150712_160632
… Rescue mode

Dieser Rettungsmodus wird Dir ganz oben links angezeigt! Gehe nun folgendermaßen vor:

  • Sprache, Land und Ort wählen
  • Netzwerkkarte wählen (Kabel/WLAN)
  • Rechnername wählen
  • Domain-Name wählen
  • root-Dateisystem wählen

das Wählen des richtigen Root-Dateisystems  ist enorm relevant! Falls Du das falsche Root-Dateisystem wählst, führt dies unweigerlich zu einer Fehlermeldung. 

Geben Sie ein Gerät ein, das Sie als Root-Dateisystem verwenden möchten.
Sie können zwischen verschiedenen Rettungsoptionen auswählen, die auf dieses
Dateisystem angewendet werden soll.

Wenn Sie kein root-Dateisystem auswählen, steht Ihnen eine reduzierte Auswahl
an Operationen zur Verfügung, die ohne root-Dateisystem ausgeführt werden
können. Dies könnte nützlich sein, falls Sie ein Problem mit der
Partitionierung beheben müssen.

Gerät, das als Root-Dateisystem verwendet wird:

                                /dev/sda1
                                /dev/sdb1
                                /dev/sdb2
                                /dev/sdb3
                                /dev/sdb4
                                /dev/sdb5
                                RAID-Array assemblieren
                                Kein Root-Dateisystem verwenden

falls /boot auf / liegt, ist das Einbinden von /boot nicht nötig!

Das installierte System nutzt scheinbar eine separate /boot-Partition

Es ist normalerweise eine gute Idee, sie einzubinden, da sie so die
Möglichkeit haben, Operationen wie das Neuinstallieren des Bootloaders
durchzuführen. Wenn allerdings das Dateisystem auf /boot beschädigt
ist, sollten Sie eventuell davon absehen, sie einzubinden.

Separate /boot-Partition einbinden?

Klicke nun auf „Eine Shell in /dev/sdXY ausführen“

Rettungsaktion

   Eine Shell in /dev/sdb3 ausführen
   Eine Shell in der Installer-Umgebung ausführen
   Den GRUB-Bootloader neu installieren
   GRUB-Installation in den EFI-Wechseldatenträgerpfad erzwingen
   Ein anderes Wurzeldateisystem wählen
   System neu starten

wir befinden uns nun in der Shell der Rettungsaktion.
Installieren nun das Paket grub-efi

# apt-get install grub-efi

und binde die EFI-Bootpartition ein.

# mount /dev/sdb1 /boot/efi

Installiere jetzt den Bootloader in das Wurzelverzeichnis

# grub-install /dev/sdb3

und führe zur Sicherheit noch ein update-grub aus.

# update-grub

Verlasse die Shell mit

# exit

klicke nun auf System neu starten

Hier die Ausgabe der Shell, auf welches sich dieses Beispiel bezieht:

# grub-install /dev/sdb3
Installing for x86_64-efi platform.
Installation beendet. Keine Fehler aufgetreten.
# update-grub
Generating grub configuration file ...
Found background image: /usr/share/images/desktop-base/desktop-grub.png
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-4.0.0-2-amd64
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd.img-4.0.0-2-amd64
Adding boot menu entry for EFI firmware configuration
erledigt
# _