VirtualBox für Debian

manchmal kann es durchaus nützlich sein, ein weiteres Betriebssystem zur Verfügung zu haben. Vorab dann, wenn man aus irgendeinem Grund auf Software angewiesen ist, welche nur unter Windows oder wie hier z.B. unter Fedora läuft.

die VirtualBox landet via

# apt-get install virtualbox

auf dem Rechner. Zusätzlich installieren wir noch die Gasterweiterung mit

# apt-get install virtualbox-guest-x11

Gestartet wird das Programm mit Alt + F2, danach einfach virtualbox eingeben.

01. Es meldet sich der Startdialog der VirtualBox. In der Symbolleiste klicken wir auf Neu
01-virtualbox-start

02. es genügt meistens, den Namen des Betriebssystem anzugeben und das Programm ergänzt den Rest automatisch. Klicke auf Erzeugen
02-vm-erzeugen

03. jetzt bestätigen wir die Erzeugung der virtuellen Festplatte mit einem Klick auf Erzeugen.
03-virtuelle-festplatte

04. Das war’s auch schon. Wir sehen nun eine Übersicht unserer virtuellen Maschine. In der Symbolleiste können wir noch Änderungen bezüglich Hauptspeicher, Anzeige, Grafikspeicher usw. angeben. Falls noch nicht geschehen, lege die Installations-CD in das Laufwerk ein und klicke auf Starten
04-virtualbox-manager-start

05. es wird nun nach dem Startmedium gefragt. Da wir ab DVD-Laufwerk installieren, wählen wir auch diese Option.
05-startmedium-waehlen

06. Fedora fragt nun, wohin es sich installieren soll. Wir wählen die virtuelle Festplatte aus und…
06-betriessystem-vm-install

07. …Fedora kann installiert werden. Nach einen Neustart von Fedora steht uns das Gastsystem zur Verfügung.

weitere wichtige Informationen erhalten wir mittels Manpage

man VBoxManage

oder direkt von der Hilfeseite von Oracle VM Virtualbox.

archlinux-in-vm-auf-debian
Wer z.B. ein Archlinux in einer VM in voller Auflösung haben möchte, erstellt unter

# nano /etc/X11/xorg.conf.d/10-monitor.conf

eine Datei mit folgendem Inhalt:

Section "Monitor"
  Identifier             "Monitor0"
EndSection
Section "Device" Identifier "Device0" Driver "vboxvideo" # Choose the driver EndSection
Section "Screen" Identifier "Screen0" Device "Device0" Monitor "Monitor0" DefaultDepth 24 # Choose the depth (16||24) SubSection "Display" Depth 24 Modes "1280x720" # Choose the resolution EndSubSection EndSection

Für wen ist diese Virtual Box geeignet?
eine Virtualbox oder auch VM (Virtual Maschine) ist für jeden geeignet, welcher gerne Betriebssystem testen möchte. Produktiv lässt sich darauf kaum arbeiten.
Ein Windows in einer Virualbox verhält sich in Bezug Performance und Geschwindigkeit absolut anders als in einer richtigen Installation. Virtualbox ist schlicht und einfach dazu gedacht, ein OS zu testen. Sei es Linux, Windows oder Mac OS. Die VM ist jedoch ein netter Weg, ein OS zu testen, ohne gleich den Rechner platt zu machen…